Sonntag, 29. Juli 2012

Ich hab ne Meise;-)

Ja, die hab ich wohl manchmal, aber nun auch ein paar neue
wunderschöne Wollmeisen:-)
Gestern war es so weit, 5 Pfaffenwinkler Strickmädels
machten sich auf den Weg ins Wollparadies, zum Summer Sale
zur Wollmeise nach Pfaffenhofen.
Und wir hatten einen wunderschönen Tag, ich hab einige
sehr nette neue Strickmädels kennengelernt - und auch endlich
mal Daniela getroffen, wir haben ein persönliches Kennenlernen
ja schon seit ein paar Jahren vor, aber nie hats geklappt.
Wolle knuddeln und  aussuchen, um sie dann doch wieder
zurückzulegen und eine andere nehmen, so viele nette Gespräche
mit netten Gleichgesinnten, eine ganz tolle Atmosphäre bei der
Wollmeise - und eine nicht zu verachtenen Ausbeute an
neuen Meisen, dann noch leckeres Essen, was braucht
Frau mehr, um einen glücklichen Tag zu verbringen?
Aber nun lass ich mal Bilder sprechen;-)

Auf dem Weg  nach Pfaffenhofen:-)

Fachsimpelei unter Meisenliebhaberinnen.

Margit und ich im Meisenrausch:-)

Und ein paar Regentropfen können uns nicht abschrecken.

Lauter glückliche Strickmädel's - mit vollen Meisentüten♥

Und nu meine Meisenausbeute, dass ich grad in Richtung
grün tendier kann man wohl unschwer erkennen;-)










Freitag, 27. Juli 2012

Huch.....

..... da hab ich ja schon länger nix gepostet,
dabei gibt es so viel zu sehen.

Erst mal Bilder vom In Extremo Konzert letzten Freitag, wo
ich mit Gerlinde war. Erst aufm Tollwood und dann beim
Konzert, war der Hammer. Vorband war Maerzfeld, ging zwar
gut los, aber dann........:-( Ja und über In Extremo braucht man
ned vie zu sagen, die sind live einfach große Klasse.




Mittwoch war ja dann Stricktreffen mit den Pfaffenwinkler
Strickmädels, ein wenig hats uns zwar eingeregnet, aber das
tat unserer guten Stimmung keinen Abbruch.


Und morgen gehts zum summer sale bei der Wollmeise,
wieder zu fünft:-) Freu mich schon, obwohl ich ja eigentlich
keine neue Wolle brauch;-)



Dienstag, 17. Juli 2012

Ta ta, die Post war da♥

Und gebracht hat sie ein Päckchen von Steffi,
einfach so, ohne besonderen Anlass. Aber manchmal
kommen gerade solche Überraschungspäckchen genau
im richtigen Moment♥
Und ich freu mich sooooooo, 4 x Färbewolle, der
Hammer. Ich färb ja nur ganz normale Sockenwolle,
die beiden Neuseelandmerinostränge waren ne
Ausnahme und nun hab ich gleich vier verschiedene
Qualitäten zum Ausprobieren.
Von links nach rechts:
Zitron Tweed
80 % Schurwolle 20 % Ramie
Zitron Flamé
Schoppel Bambus Seide
Ich freu mich schon so auf's Färben, aber erst
mal muss ich mir genau überlegen, welche Pflanzen
für welche Wolle:-)
Ja, und dann war da  noch ein kleines Tütchen mit dabei.
50 Xena's Woll-Lust Label's, ja, ja, jetzt werden meine
Stricksachen wirkliche Unikate, mit eigenem Label:-)
♥Liebe Steffi, ganz herzlichen Dank an Dich♥



PS: Hintergrund ist übrigens das Seidentuch aus der Gurkenglas-Färbung;-)
Der Bügler, der heut endlich mal hier geklingelt hat, konnte mit Seide
aber ned so wirklich umgehen, beim nächsten Mal bügel ich wieder selbst,
gell Ihr Strickmädel's vom Pfaffenwinkel;-)

Montag, 16. Juli 2012

Die Biene Maja ähh wohl doch eher Drohne Willi Socken:-)

Nachdem mich der Strang ja sooo sehr an die Biene Maja
erinnert hat, scheinen die fertigen Socken wohl eher in
Richtung Drohne Willi zu gehen;-)
Egal, mir gefallen sie trotzdem und Drohnen haben ja
durchaus auch ihre Daseinsberechtigung;-)
Gestrickt sind auf meiner mit frischen Walnussblättern
und getrockneter Walnussrinde gefärbten Wolle und
das Muster ist das einfache, sehr tv-taugliche
Waffelmuster;-)



Und ich könnt doch glattweg den nächsten Gurkenglasstrang anstricken,
falls ich mich endlich mal für einen entscheiden würde. Und, ja ja
liebe Gerlinde, der Spectra wartet auch noch auf  Vollendung;-) Aber
der kann noch bissi warten, ich strick den beim nächsten und übernächsten
Stricktreffen weiter;-) Ach ja, die Skullsocken sind ja auch noch auf
den Nadeln, aber da gehts ganz gut voran, trotz der pechschwarzen Wolle;-)

Sonntag, 15. Juli 2012

Die kleinen Läuse.......

........ also die Cochenille-Läuse färben gigantisch schön♥
Ca. 18 g zermörserte Läuschen mit etwas Wasser eine
Nacht quellen lassen, gut 2 l Wasser aufgefüllt und dann
konnte ich diese Farben aus dem Topf holen.
Der linke (1. Zug)  und der mittlere Strang (2. Zug) ist reine
Merinowolle aus Neuseeland, vorgebeizt mit Kaltbeize AL
nach J. Harborth, so ganz gleichmäßig sind sie nicht
durchgefärbt, aber mir gefallen sie trotzdem. Der 3. Zug
ergab dann das "Schweinchen-Rosa" rechts, da hab ich
direkt gebeizt mit Alaun und Weinsteinrahm und der
Strang ist ganz gleichmäßig durchgefärbt.


Und weil's grad so einen Spaß macht, das Färben, kocht grad
ein Strang in Malvenblüten, der sieht im Topf schon ziemlich
vielversprechend aus:-)

Samstag, 14. Juli 2012

Skull on Socks;-)

Ein erster Versuch im zweifädig Stricken.
Ganz zufrieden bin ich noch nicht, hab einfach
zu viel Spannung beim Farbwechsel, aber dank
der Pfaffenwinkler Strickmädl's hab ich einige
gute Tipps bekommen, die ich ausprobieren werde♥
Die Socken werden übrigens ned für mich;-)

Dienstag, 10. Juli 2012

Angestrickt...

... hab ich den Biene-Maja-Strang, aber von Biene
ist nimmer viel zu sehen, allenfalls ist es eine Willi-Biene;-)
Mir gefällts und die Walnuss als Färbedroge ist nicht
zu verachten. Das helle Braun kommt von den frischen
Walnussblättern. Meine Nachbarin hat mit getrockneten
Blättern gefärbt, ihr Strang wurde gelb;-) Also die
Naturfarben sind einfach unberechenbar, das ist
ja grad das Spannende daran;-)

Sonntag, 8. Juli 2012

Ausgegurkt;-)

Also ausm Gurkenglas geholt;-)
Einmal grau mit einem leichten Grünstich,
gefärbt mit getrockneten Blutpflaumenblättern
und die letzten 2 Tage kam 1/2 TL Eisensulfat mit
ins Glas.
Und der untere, da waren frische Walnussblätter
und getrocknete Walnussschalen mit im Glas.
Erinnert mich ein bissi an die Biene Maja;-)


Apropos Biene Maja, wir waren heute beim Tag der offenen Tür
beim Imkerverein Weilheim.
War sehr interessant und informativ:-) Wir waren ziemlich nah an den Bienen
dran, die waren aber total friedlich und die Schutzmasken über
dem Kopf hätten wir eigentlich gar ned gebraucht;-)



Unser Bienenbeauftragter Anton:-)




Mittwoch, 4. Juli 2012

Und ewig ruft das Gurkenglas;-)

Die Gurkenglasfärbomanie hat mich fest im Griff:-)
Aber gibt schlimmeres;-)

Der Lacestrang ist mit nur mit getrocknenten
Blutpflaumenblättern gefärbt. Ich bild mir ein,
durch den Seiden,Bambus-Anteil der Wolle zieht die Farbe
gleichmäßiger auf.


Und den hier hab ich heut aus dem Glas geholt. Unten war
Rotsandelholz und oben Rotholz. Nach ein paar Tagen war
der untere Teil der Wolle immer noch fast unverändert,
da hab ich den Strang ausm Glas geholt, umgedreht und
wieder reingestopft und oben drauf einen
EL Annattosaat.


Und die nächsten beiden Gläser sind bereits gefüllt;-) Wobei
eines davon für Sabine ist, sie will auch blutpflaumengrün;-)