Mittwoch, 4. Juli 2012

Und ewig ruft das Gurkenglas;-)

Die Gurkenglasfärbomanie hat mich fest im Griff:-)
Aber gibt schlimmeres;-)

Der Lacestrang ist mit nur mit getrocknenten
Blutpflaumenblättern gefärbt. Ich bild mir ein,
durch den Seiden,Bambus-Anteil der Wolle zieht die Farbe
gleichmäßiger auf.


Und den hier hab ich heut aus dem Glas geholt. Unten war
Rotsandelholz und oben Rotholz. Nach ein paar Tagen war
der untere Teil der Wolle immer noch fast unverändert,
da hab ich den Strang ausm Glas geholt, umgedreht und
wieder reingestopft und oben drauf einen
EL Annattosaat.


Und die nächsten beiden Gläser sind bereits gefüllt;-) Wobei
eines davon für Sabine ist, sie will auch blutpflaumengrün;-)

Kommentare:

  1. Wow Christiane, die Stränge sind wunderschön. Vor allem der rote ist genau mein Beuteschema :-) Weißt du was total witzig ist, durch die ganze Solarfärbomanie muss ich jetzt bei jedem Gurkenglas ans Wolle färben denken *lach.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Boah..die Färbungen sind klasse,wunderschöne Stränge!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Jaaaa ich will auch blutpflaumengrün:-))
    Wobei diese zwei Schönheiten mir auch sehr gut gefallen:-))
    liebe Grüße
    Sabine, heute mit Namen:-))

    AntwortenLöschen
  4. Herrlich diese neuen Färbungen:-) Viel Spass weiterhin damit:-)

    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen