Donnerstag, 6. Oktober 2011

Achtung, Bilderflut;-)

Zuerst mal muss ich Euch die Gläserfärbungen meiner Nachbarin
zeigen, sie sind sooo schön geworden, die könnt ich ihr glatt klauen;-)
Der linke ist mit Laub vom Wilden Wein, Birkenblättern und ein wenig
Oregano gefärbt, am vorletzten Tag kam ein wenig Natron mit ins Glas.
Der rechte ist Wilder Wein pur, ebenfalls mit ein wenig Natron. Der ist
in natura viel mehr grün, leider krieg ich das einfach nicht aufs Bild.
Heute abend haben wir beide Stränge gewickelt, Frau Nachbarin wird
sicher sofort anstricken, ich würd die Stränge ja eher erst mal ne Weile
knuddeln;-)



Und hier meine Färbungen der letzten Tage.


Die beiden hier sind mit Krappwurzel gefärbt. Der hellere ist ne Überfärbung,
den hatte ich zuerst mit Schachtelhalm gefärbt, aber das war mir zu blass, ein
ganz helles gelb, man sah nicht sehr viel Unterschied zum ungefärbten Strang.


Ja und die beiden, die sahen gestern abend im Topf erst mal so aus:


Ja, so richtig schön lila. Blieb aber leider nicht so, nach dem Ausspülen und
Trocken kam dies hier raus:


Der hellere Strang ist ein rauchblau, der 2. Zug richtig grau, mit nem
Hauch Grün, kaum zu sehen. Aber mir gefallen sie beide trotzdem;-)
Und lila krieg ich irgendwann auch hin;-)

Kommentare:

  1. Kompliment, die Farben sind wirklich wunderschön geworden. Ein richtiger Ansporn auch mal selber zu färben.

    LG Antje

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,
    das sind ja wieder alles total wunderschöne Färbungen,die von der Nachbarin,wie auch von dir sind traumhaft geworden,viel Spass beim stricken:-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Christiane

    was für Augenschmäuse:-)

    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen