Freitag, 23. September 2011

Blutpflaumengrün und Dahliengelbbeige;-)

Also ich kann einfach nicht aufhören mit der Färberei, es macht solchen Spaß;-)
Die beiden grünen Stränge sind mit frischen Blutpflaumenblättern gefärbt, mein
Freund hat mir paar Äste bei Nacht und Nebel in unserer Wohnanlage abgeschnitten;-)
Die Blätter hab ich erst eine Nacht eingeweicht, dann ausgekocht und in dem
durchgefilterten Sud dann die Wolle gekocht. Der erste Strang wurde dunkel,
sehr dunkel, da ich abends färbe, sah er erst mal nur dunkelgrau aus. Morgens
bei Tageslicht entpuppte sich das Dunkelgrau dann als sattes Jägergrün:-) Der
zweite Zug ist deutlich heller, aber auch immer noch grün.




Und der Strang hier ist von gestern abend, einfach dunkelrote und orange Dahlienblüten,
die die liebste Freundin für mich abgeschnitten hat, gekocht und anschließend sofort
gefärbt - immer diese Ungeduld;-) - heraus kam ein gelb-beige.


Was mich am meisten bei den Pflanzenfarben fasziniert, sie harmonisieren
wunderbar zusammen. Und grad kocht braun;-)

Kommentare:

  1. Und wieder bin ich völlig verblüfft, was die Natur so für Farben parat hält. *staun* Bin gespannt, welche Farbe du als nächstes hervorzauberst. :-)
    Lieben Gruß
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,
    wow..das Grün sieht spitze aus,das Dunkle..wie auch das Helle,aber auch das Dahliengelb ist toll!
    PS..So so.. bei Nacht und Nebel:-)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christiane, das ist wirklich gut gelungen. Vor allem die Grüntöne begeistern mich. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Spaß macht und Lust auf mehr. Bin mal gespannt auf weitere Ergebnisse deiner Färberei.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Susie

    AntwortenLöschen
  4. da bekommt man lust sofort loszustricken, ich finde die chemischen farben ja auch immer toll, aber nichts geht über die herrlichen naturfarben, so warm, so echt....wunderschön!
    grüßele sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane,
    die ewigen Nacht- und Tagwachen bei meinem "Diabolo" strengen doch an;-)) Morgen machen wir wieder eine kleine Radtour und alles, was einigermaßen färbt wird abgeschnitten und mitgebracht.
    Bin schon gespannt, was nach Deiner "Färbephase" kommt. Evtl. eigener Anbau von Baumwolle...;-))
    GlG, die liebste Freundin

    AntwortenLöschen